Reiselust-Fernweh

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Les Trois Vallees, Frankreich

 

                              Les Trois Vallees

... ist eines der größten Skikarusells in Europa, mit
500 Pistenkilometern und fünf Skistationen, wie sie unterschiedlicher nicht sein können. Das Skigebiet umfasst die Ortschaften Les Menuires, Val Thorens, Vallee de Belleville, Vallee de Courchevel und Vallee de Meribel. Es gibt für jeden Geschmack und für jeden Geldbeutel das passende.

 

Es war für uns der erste Trip nach Frankreich. Anfangs haben wir uns etwas schwer getan, da die Franzosen kein deutsch und mit etwas Glück ein wenig englisch gesprochen haben. Ein Skiurlaub in Frankreich ist überhaupt nicht mit Österreich, Italien
oder der Schweiz zu vergleichen. Apre-Ski wird hier wenn überhaupt " klein " geschrieben. Wer nach Frankreich zum Skilaufen geht, der möchte nur eins " Skilaufen ".

Das Skigebiet umfasst drei Täler von 1300 m bis 3200 m.
Kaum ein Ort in den "Drei Tälern" ist organisch gewachsen und nichts wurde dem Zufall überlassen. Für die Bedürfnisse des Skifahrers gebaut, bieten die fünf Stationen allen erdenklichen Komfort, allerdings auf ganz unterschiedlichem Niveau und zu sehr unterschiedlichen Preisen.
La Tania ist eher für Ruhesuchende, Val Thorens und Les Menuires für junge Leute und Familien, mit viel Lust am Skifahren und schmälerem Geldbeutel, Meribel für eine gediegene Klientel mit Hang zur Muße, Courchevel für die feine Gesellschaft, die zugunsten des Sehen und Gesehenwerdens die Ski gerne auch mal im Depot der Nobelunterkunft stehen läßt.

 

In Les Menuires und Val Thorens haben als bevorzugtes Terrain, deutsche Skifahrer schon Tradition.
In der Regel sind die Unterkünfte in klotzigen Bettenburgen untergebracht, die Einrichtung ist praktisch gehalten. Bei
der Größe der Appartements geht man von einem
Platzbedarf mit 6- 8qm pro Kopf aus. Also hier unser Rat:
Bei Belegung von 2 Personen im Appartment mind. die
Größe für 3 Personen wählen.

Das Skigebiet ist sehr abwechslungsreich und es gibt von den 500 Pistenkilometer nur 261 km mittelschwere und 95 km schwere Pisten. Ein Nachteil in diesem Gebiet ist, wenn wenig Schnee liegt kann es in den unteren Regionen zu schlechteren Pistenverhältnissen kommen (was bei Tälerübergreifendem Skilaufen nicht so gut ist).  
Nun wir hatten ein schneearmes Jahr erwischt, aber trotzdem unseren Spass. Es ist ein schönes Skigebiet. Das beste ist natürlich wenn man morgens aus dem Haus geht und direkt auf der Skipiste steht.

 
 
 

Stand 1999

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü