Reiselust-Fernweh

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Ischgl/Österreich

 

                          Ischgl

Da wir nun schon seit über 25 Jahren Skifahren und viele Orte in Österreich, Italien und Frankreich besucht haben, kamen wir auch nicht umhin, uns das berühmte Ischgl anzuschauen.

Hier hat sich im Zeitraum von 25 Jahren im Westtiroler Paznauntal ein Skigebiet der Sonderklasse entwickelt. Es tobt bis weit ins Frühjahr hinein ein internationaler Skizirkus über die verschneiten Pisten der Zweiländerschaukel, zwischen den Orten Ischgl in Tirol und dem Schweizer Samnaun.

Neben dem vielseitigen Skigebiet lockt die zahlreichen Gäste noch eine weitere Attraktion nach Ischgl, z.B. das überschäumdende Apre' Skileben. Jeden Abend beginnt hier nach Liftschluß die eigentliche Fete. Die Namen "Kuhstall" und "Trofana-Alm" sind überall ein Begriff und für ausgelassenen Stimmung bekannt. Keiner kann sich dieser Partystimmung entziehen.

 

Um dem Trubel etwas zu entgehen, hatten wir es vorgezogen ausserhalb ein Quartier zu suchen. Wir haben in Mathon gewohnt,von dort konnten wir mit dem Skibus gratis nach Ischgl fahren. An der Seilbahn hat man die Möglichkeit seine Ski zu deponieren um so das Problem des ständlichen Transports zu umgehen.

 

Das Skigebiet ist sehr abwechslungsreich. Nach gut zwanzig Minuten fahrt mit einer der drei Kabinenbahnen, ist man am Dreh und Angelpunkt "Idalp" ( 2300m ). Von dort aus orientiert man sich
zu den anderen Pistenrevieren. Hier gibt es für
jeden etwas.
Wem es auf der Idalp zu voll wird, der wechselt einfach in den schweizerischen Teil des Skigebiets.
Am Idjoch, auf 2760 Meter Höhe, befindet sich das steinerne Grenzhäuschen, das dort tatsächlich mit Zöllnern besetzt ist. Man sollte auf jedenfall einen
Paß dabei haben, wenn man in der Schweiz Zollfrei einkaufen war. Das gesamte Skigebiet bewegt sich zwischen 1400 - 2900 m. Es gibt insgesamt 200 Abfahrtskilometer, wovon allein 130 km mittelschwer sind. Unterkünfte gibt es in allen Preislagen, ob direkt im Ort oder ausserhalb. Abschließend ist anzumerken, das Ischgl auch ein Ort vom " Sehen und gesehen werden " ist. Hierher kommt man nicht nur zum Skilaufen sondern auch zum Schaulaufen.

 
 
 
 

Stand 2002

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü